Was bringt mir Ute Albrecht?
Bewerbungsmagazin
Inhaltsverzeichnis
Türöffner zum Vorstellungsgespräch
Harte Personalerfragen
Downloads
Gästebuch
Mobbingberatung
Unterlagencheck
Klientenfeedback
Suchen
 
 

       

Arbeitslosigkeit im Lebenslauf

Teil 4: Tuning eines Unglückslebenslaufs

Da auf die erste Phase Peters Erwerbslosigkeit die Festanstellung als Erzieher in einem Berliner Kinderheim folgte, bietet es sich an zu schreiben:

03.2012 - 07.2012
Erfolgreiche Stellensuche und Gründung einer Lebensgemeinschaft

Das hat den Vorteil, dass Leser des Lebenslaufs erst gar nicht auf die Idee kommen, dass Peter seinen Job in Köln verloren haben könnte, weil er’s als Erzieher einfach nicht drauf hätte oder er die Brocken hinwerfe, weil er halt so ein Typ sei, der nichts lange durchhält. Wer Peter kennt, der weiß, dass das nicht stimmt. Man kann sich stets auf ihn verlassen.

Die Traumfrau gefunden zu haben, gilt schon als starkes Argument für den Umzug in eine andere Stadt. Wer unter den Personalentscheidern so chauvinistisch ist, dass er erwartet, die Frau ließe ihren gut bezahlten Job sausen, und diese Ansichten in der Institution toleriert oder sogar erwartet werden, dann passt sie nicht zu Peter. Diese Darstellung im Lebenslauf fungiert auch als Filter. Außerdem ist er mit Carola schon fünf Jahre zusammen, so dass das Argument „Wer weiß, wann der mit seinen Frauengeschichten uns wieder wegen ’ner Tussie verlässt“ nicht gilt.



Teil 1    Teil 2   Teil 3    Teil 5    Teil 6    Teil 7    Teil 8    Teil 9    top

Zurück zu „Wissenswertes zum Lebenslauf“

       




Ute Albrecht
Bewerbungsberaterin


Baderstraße 4
38723 Seesen
(0 53 81) 49 18 07
(01 60) 6 35 94 03
ute.albrecht@bewerbungsberatung-albrecht.de