Was bringt mir Ute Albrecht?
Bewerbungsmagazin
Inhaltsverzeichnis
Türöffner zum Vorstellungsgespräch
Harte Personalerfragen
Downloads
Gästebuch
Mobbingberatung
Unterlagencheck
Klientenfeedback
Suchen
 
 

     

Arbeitslosigkeit im Lebenslauf

Teil 2: Traumjob mit Alptraumchef

Nach vier Monaten gelang es Peter, eine Stelle als Erzieher in einem Berliner Kinderheim zu finden. Für ein Jahr lief auch alles prima, bis die Heimleiterin in den Ruhestand ging und ein neuer Heimleiter eingestellt wurde. Peter und er konnten sich schon am ersten Tag nicht riechen.

Lange Rede kurzer Sinn, seit dem Regiment des Heimleiters wurde Bossing praktiziert. Angeblich war Peter plötzlich für seinen Job zu dumm. Und das, obwohl er sich regelmäßig weiterbildete und seine Weiterbildungen zum größten Teil selbst finanzierte. Er biss die Zähne zusammen und machte gute Miene zum bösen Spiel. Und schrieb fleißig Initiativbewerbungen, weil ihn der Job im Kinderheim krank machte.

Nach sieben Monaten war er mit seiner Kraft am Ende. Eines Tages wachte er im Krankenhaus auf und konnte sich nicht daran erinnern, wie er dort hingekommen war. Prosaisch ausgedrückt, ist Peter während der Arbeit aus den Puschen gekippt. Im Krankenhaus untersuchte man ihn gründlich. Vom Psychologen erfuhr er, welche Krankheit er hatte: Posttraumatisches Belastungssyndrom. Bisher dachte er immer, dass nur Opfer von Naturkatastrophen oder Kriegsflüchtlinge so etwas bekommen konnten. Nein. Daran können auch Mobbing-Opfer erkranken.



Teil 1    Teil 3   Teil 4    Teil 5    Teil 6    Teil 7    Teil 8    Teil 9    top

Zurück zu „Wissenswertes zum Lebenslauf“

     




Ute Albrecht
Bewerbungsberaterin


Baderstraße 4
38723 Seesen
(0 53 81) 49 18 07
(01 60) 6 35 94 03
ute.albrecht@bewerbungsberatung-albrecht.de