Was bringt mir Ute Albrecht?
Bewerbungsmagazin
Inhaltsverzeichnis
Türöffner zum Vorstellungsgespräch
Harte Personalerfragen
Downloads
Gästebuch
Mobbingberatung
Unterlagencheck
Klientenfeedback
Suchen
 
 

     

Hauptsache Arbeit?

Teil 4: „Und wie antwortet man nun auf die Frage, warum man berufsfremd gearbeitet hat?“

Eine Forumsteilnehmerin im einem Bewerberforum schreibt: „Mein Hinweis, dass ich aus finanziellen Gründen dies getan habe (die Stelle angenommen, Anm. d. Autorin) und ich auch somit Flexibilität gezeigt habe, hat ihn wenig beeindruckt.“

Aufwerten können Sie diese Argumentation, dass Sie sich mit diesem Job ein Fernstudium finanziert haben. Diese Möglichkeit hätten Sie nicht, wenn Sie Arbeitslosigkeit riskiert hätten und auf die Taube auf dem Dach warteten anstatt den Spatz in der Hand zu präferieren. Verknüpfen Sie dann sowohl Ihre neuen Erkenntnisse aus dem Fernstudium mit den Erfahrungen als Industriearbeiter. Wenn Sie sich als Betriebswirt in Industriebetrieben bewerben, dann können Sie als Grund auch angeben, dass Sie durch Ihre letzte Tätigkeit die Rahmenbedingungen kennen gelernt hätten, unter denen Industriearbeiter schaffen. Das würde Ihnen dazu verhelfen, realitätsnähere Anforderungen an die Arbeiter zu stellen als jemand, der nur am Schreibtisch sitzt. Wer das als Personaler nicht einsieht, der soll mal ruhig weiterträumen. Und zwar ohne Sie.

Allerdings gibt es auch Personalentscheider, die zur Generation Golf gehören. Dabei handelt es sich um die Kinder der 68-er. Mit dieser Generation beschäftigen sich Soziologen tierforscherisch liebevoll. Nach ihren Erkenntnissen ging es den meisten Vertretern dieser Generation mit 30 schlechter als ihren Eltern, als diese im gleichen Alter waren. Wenn „Ihr“ Personaler zu den heute 50-Jährigen gehört, dann weiß er auch von Brüchen in der Erwerbsbiografie. Und zwar aus eigener Erfahrung. Er wird Sie verstehen. Wenn nicht: Dann ist es nicht Ihr Unternehmen.





Teil 1    Teil 2    Teil 3    top

Zurück zu „Berufliche Orientierung“

     





Ute Albrecht
Bewerbungsberaterin


Baderstraße 4
38723 Seesen
(0 53 81) 49 18 07
(01 60) 6 35 94 03
ute.albrecht@bewerbungsberatung-albrecht.de